maintenance

Die Instandhaltung der Zukunft

Wird es in 10 Jahren noch betriebliche Instandhaltung geben oder lässt sich dann alles über Dienstleister abwickeln? Wird Instandhaltung in Zukunft überhaupt ein rein externes Thema sein? Wird KI das Expertenwissen erfahrener Instandhalter ersetzen oder sogar übertreffen? Antworten auf diese Fragen zeigen wir hier in einer spannenden Konstellation.

mi connect Talk #15 – Im Gespräch mit Maria Soloveva

Zur 15. Folge des mi connect Talks wurde unsere Head of Cluster maintenance / Empack / Logistics & Distribution bei der Easyfairs GmbH, Maria Soloveva, gefragt, wie die Zukunft von Events für sie aussieht, wie eine gute UX im Messeumfeld aussehen sollte und wie sie und ihr Team die Messe-Community in diesen schwierigen Zeiten genutzt haben, um neue Ideen und Produkte zu designen.

Zusammenhalt braucht Zusammenkunft

Im Gespräch mit Herrn Prof. Dr. Brumby:

Denn Zusammenhalt erfordert auch Zusammenkunft. Und so wichtig mir die Zusammenkunft mit meinen Studis in Präsenz ist, so wichtig ist es auch, dass wir Instandhalter:innen wieder zusammen kommen. In den zurückliegenden Corona-Monaten waren Zusammenkünfte zwar auch möglich, aber eben überwiegend nur virtuell und daher sehr eingeschränkt in der Möglichkeit, auch einen zufälligen Plausch mit anderen zu führen.

Aussteller gefragt: Was sind die größten Herausforderungen für die Instandhaltung?

Wie heißt es so schön? Probleme gibt es nicht in der Instandhaltung – nur Herausforderungen. Aber auch diese können im täglichen Doing durchaus ein Hemmnis darstellen, wenn sie nicht rechtzeitig und kompetent angegangen werden. Wir haben daher drei Aussteller der Maintenance 2022 in Dortmund gefragt, welches aus ihrer Sicht die größten Herausforderungen in den Bereichen Technologie, Wirtschaftlichkeit und Human Resources sind. 

ViCo-Twin- der digitale Zwilling für die kollaborative remote Inspektion von technischen Anlagen

Für die Sicherstellung der Betriebssicherheit von Maschinen und Anlagen ist eine regelmäßige Inspektion erforderlich. Besonders für die Betreiber von Abwasseranlagen, die damit eine kritische Infrastruktur verantworten, wird eine Inspektion zu einem obligatorischen Prozess. Dabei entsteht allerdings ein hoher Betriebsaufwand, insbesondere wenn eine große Anzahl dieser Anlagen vor Ort inspiziert werden müssen. 

GS-Web: GreenGate AG entwickelt die einfache Webanwendung für den Instandhaltungs-Alltag kontinuierlich weiter

So gelingt der Einstieg in die digitale Instandhaltung und Betriebsführung spielend einfach: Mit GS-Web hat Softwareanbieter GreenGate (D/CH) eine intuitiv bedienbare Oberfläche geschaffen, die zwei Zielgruppen adressiert: handwerklich geprägte Instandhalter wie Maschinenschlosser, Elektroniker, Bereichsmeister, Lageristen, Schweißer und externe Servicetechniker ohne spezifisches Unternehmens-Know-how. Die drastische Vereinfachung der Anwendung von Instandhaltungs-IT im Praxisalltag findet mit fünf neuen Features & Functions in GS-Web ihre Fortsetzung.

Der neue Newsletter der maintenance Dortmund –

Jetzt anmelden!

Informationen dazu, wie Easyfairs mit Ihren Daten umgeht, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr

kostenfreies

Messeticket