GS-Web: GreenGate AG entwickelt die einfache Webanwendung für den Instandhaltungs-Alltag kontinuierlich weiter

So gelingt der Einstieg in die digitale Instandhaltung und Betriebsführung spielend einfach: Mit GS-Web hat Softwareanbieter GreenGate (D/CH) eine intuitiv bedienbare Oberfläche geschaffen, die zwei Zielgruppen adressiert: handwerklich geprägte Instandhalter wie Maschinenschlosser, Elektroniker, Bereichsmeister, Lageristen, Schweißer und externe Servicetechniker ohne spezifisches Unternehmens-Know-how. Die drastische Vereinfachung der Anwendung von Instandhaltungs-IT im Praxisalltag findet mit fünf neuen Features & Functions in GS-Web ihre Fortsetzung.

Webseite aufrufen, einloggen, loslegen

Funktionsweise von GS-Web: Instandhalter loggen sich über das Intra- oder Internet im Smartphone, Tablet oder Desktop-PC auf einer Website ein und legen in der vorstrukturierten Anwendung sofort los. Kartendienste führen zum Ziel. Umfangreiche Checklisten leiten die Instandhaltungs-Aufgaben an. Hinterlegt sind weiterhin Informationen wie digitale Zwillinge von Produkten, Prozessen und Anlagen, Handbücher, Zertifikate, Betriebsanweisungen etc.; die Dokumentation der geleisteten Arbeit erfolgt parallel direkt im System, das im Grundsatz ein Anzeigen, Bearbeiten und Analysieren von Inhalten ermöglicht. Das Bereitstellen von Dokumenten ist ebenso einfach wie das mobile Erfassen von Objekten und deren Attributen. Auf den mobilen Clients lassen sich alle wichtigen Scan-Möglichkeiten wie Barcodes, QR-Codes und NFC/RFID-Tags nutzen. Sprachnachrichten, Videos zur Dokumentation oder das Einstellen von Schadensfotos werden zur einfachen Nebensache. Das Tool geht auf die GreenGate AG mit Sitz in Deutschland (Windeck) und der Schweiz (Seengen) zurück. GreenGate entwickelt seit 2000 hoch anpassungsfähige Softwarelösungen für die Instandhaltung von Anlagen und Infrastrukturen.

Fünf neue Features & Functions

Deeplinks: GS-Web bietet ab Version 2021.1 die Möglichkeit, bestimmte Aktionen per Deeplink von außen aufzurufen. So lassen sich die Auftragsdurchführung oder das Bearbeiten eines Objektes problemlos steuern. Die entsprechenden Benutzer- und Objektrechte vorausgesetzt, kann von außen ein beliebiger Zugriff auf eine Aktion in GS-Web per URL (Mangel erfassen, Objekt bearbeiten, Aufgabe bearbeiten etc.) erfolgen: entweder direkt aus einer Anwendung der GS-Produktfamilie (u. a. GS-Touch, GS-Manager) oder aus einem Dritt-Produkt wie ein GIS oder PLS. Im einfachsten Fall kann ein Element markiert und über das Kontextmenü direkt in GS-Web (per Deeplink) aufgerufen werden. Eine praktische Sache ist die Möglichkeit, Daten inklusive Deeplinks nach Excel zu exportieren. So lassen sich Listen zur Aufgabenbearbeitung oder Sachdatenerfassung einfach erstellen.

Betriebskalender/Bereitschaftskalender: Abwesenheitszeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lassen sich jetzt direkt auf der Oberfläche der Anwendung pflegen und darstellen. Ersichtlich ist bei entsprechender Berechtigung auch der Typus des Zeiteintrags. Im Betriebskalender sind darüber hinaus Bereitschaftsdienste, beispielsweise für Wochenenden und Feiertage, mit Zuweisung der personellen Ressource hinterlegt. In erster Linie profitiert die Disposition vom neuen Betriebskalender in GS-Web: Matcht sie die Faktoren Aufgabe, Personal und Zeit, wird der Bereitschaftskalender unter der Aufgabenplanung automatisch angezeigt.

Launchpad: Für Anwender mit begrenztem Aktionsradius in GS-Web lassen sich ab sofort Launchpads als individuelle Ausgangsbasis erstellen. Alle relevanten Informationen und weiterführenden Ansichten werden aus dem Launchpad als GS-Web-Startansicht direkt aufgerufen. Statistiken und Auswertungen im Dashboard-Stil ermöglichen ein einfaches Controlling. Über die konfigurierten Schaltflächen gelangt der Anwender zu den entsprechenden Modulen, Listen und Netzkarten.

Materialentnahme: Das zum Auftrag geplante Material ist in GS-Web komprimiert aufgelistet. Geht der Instandhalter selbst ins Lager zur Materialentnahme, bekommt er in der Anwendung auf dem Tablet oder Smartphone angezeigt, in welchem Lager, Regal und Fach sich der benötigte Artikel befindet; die Entnahme bucht er direkt in GS-Web. Optional wendet sich der Instandhalter an den Lageristen: Im Thekenbetrieb scannt der Lagerist die Auftragsnummer, kann die Materialliste einsehen, entnimmt die Artikel, bucht die Entnahme und gibt sie aus. Meist sind die Materialien zum Auftrag vorkommissioniert, da der Lagerist schon systemseitig über den anstehenden Auftrag informiert wurde. Ist der Instandhaltungs-Auftrag durchgeführt, wird das Material im Normalfall als verbraucht angenommen. Nicht verbrauchte Artikel lassen sich rückbuchen.

Ersatzteile: In GS-Web lässt sich einfach dokumentieren, welche Ersatzteile für welches Equipment (technische Plätze) festgelegt sind. Hinterlegt sind außerdem Informationen zu Verfügbarkeit und Lagerort der jeweiligen Ersatzteile. Der zeit-, orts- und personenunabhängige Zugriff auf die aufgabenspezifisch benötigte Information erhöht die Effektivität der tatsächlichen Instandhaltungsmaßnahme und miniminiert nicht wertschöpfende Tätigkeiten wie Wege-, Warte- und Suchzeiten.

Eine individuelle Oberfläche als persönliches Cockpit: Das Einrichten von Launchpads entspricht der Reduktion aufs Wesentliche und gewährleistet einen schnellen, produktiven Einstieg in die Arbeit mit der Webanwendung für die Instandhaltungspraxis.

Alle relevanten Informationen und weiterführende Ansichten werden aus dem Launchpad als GS-Web-Startansicht direkt aufgerufen. Über die konfigurierten Schaltflächen gelangt der Anwender zu den entsprechenden Modulen, Listen und Netzkarten.

PROFIL

 

GreenGate AG

Die GreenGate AG mit Sitz in Deutschland (Windeck) und der Schweiz (Seengen) entwickelt seit dem Jahr 2000 hoch anpassungsfähige und innovative Softwarelösungen für die Instandhaltung von Anlagen und Infrastrukturen. Der Kundenkreis aus produzierender Industrie sowie Energie-, Wasserwirtschaft und Windbranche (400 Unternehmen – 5.000 Arbeitsplätze) nutzt die Software GS-Service im Bereich des technischen Anlagen- und Ersatzteilmanagements, der Instandhaltungsplanung sowie für Betriebsführungsaufgaben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der neue Newsletter der maintenance Dortmund –

Jetzt anmelden!

Informationen dazu, wie Easyfairs mit Ihren Daten umgeht, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr

kostenfreies

Messeticket