Missing de content for news with API ID 24094

Beschreibung

Arbeiten unter Spannung (AuS):
Elektrische Anlagen im Nass-Reinigungsverfahren instandhalten

Nicht in jeder Anwendungssituation ist es möglich, elektrische Anlagen für Wartungszwecke vom Netz zu nehmen. Wenn dadurch die gesamte Produktion gestoppt werden muss und Maschinen stillstehen, bedeutet das geldwerte Nachteile für das Unternehmen. Eine seit Jahren bewährte Alternative ist daher das Arbeiten unter Spannung (AuS): Selbst eine Elektro-Nassreinigung ist möglich, während der Betrieb ungehindert weiterläuft. Das bedeutet geringere Kosten und einen ungehinderten Produktionsablauf. Voraussetzung dafür sind allerdings speziell geschulte Elektrofachkräfte und die geeigneten Reinigungsprodukte.

Wartung: Unternehmen sind in der Pflicht

Eine regelmäßige Wartung von elektrischen Anlagen ist unverzichtbar, um sichere und zuverlässige Arbeitsprozesse zu gewährleisten. Einschlägige Normen wie die DIN VDE 0105-100 geben dies vor, um beispielsweise Risiken wie Kriechströmen, Überschlägen, Kurzschlüssen oder gar Bränden vorzubeugen. Ebenso sehen die Betriebssicherheitsverordnung §10, Absatz (2) sowie die DGUV Vorschrift 3 eine Pflicht zur turnusgemäßen Instandhaltung
von Arbeitsmitteln (Anlagen) vor. Ein Zitat dazu aus den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften BGV A3 §5: „Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel, in bestimmten Zeitabständen, auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden.“

Nass-Reinigung unter Spannung

Oft kann nur eine gründliche Reinigung der Anlage den ordnungsgemäßen Zustand wiederherstellen oder den sicheren Zustand erhalten. In vielen Produktionsumgebungen ist es allerdings nicht möglich, Anlagen vom Netz zu nehmen und damit den gesamten Produktionsprozess zu stoppen. Ähnliches gilt für sensible Bereiche wie etwa in Krankenhäusern oder in Flughäfen, dort unter anderem bei der Flugfeldbeleuchtung. In diesen und weiteren Fällen ist die Nassreinigung elektrischer Anlagen unter Spannung eine mögliche Alternativen: Durch das Arbeiten mit flüssigen Reinigungsmitteln werden Materialien und Bauteile effektiv und oberflächenschonend gereinigt.

Für überzeugende Reinigungsresultate gehen speziell geschulte Fachkräfte in mehreren Schritten vor: Zunächst saugen sie grobe Verunreinigungen etwa aus dem Schaltschrank ab, bevor in Step 2 die eigentliche Nassreinigung erfolgt. Mit lediglich zwei Litern pro Minute, dabei aber einem Druck von bis zu 180 bar erfolgt die Nass-Reinigung. Das Sprühverfahren verhindert, dass sich unnötig Flüssigkeit in der Anlage sammelt, und sorgt zugleich für eine gründliche Reinigung. Das feine Zerstäuben der Reinigungsflüssigkeit dient zudem dazu, empfindliche elektronische Teile zu schonen.

Gründliche und schonende Reinigung

Bereits seit rund einem halben Jahrhundert beschäftigt sich die Bremer & Leguil GmbH aus Duisburg mit verschiedenen Verfahren der Nass-Reinigung und dem Arbeiten unter Spannung. Für Wartungsarbeiten an elektrischen Anlagen und Geräten während der Betriebszeit eignet sich etwa der Sicherheitsreiniger Rivolta S.L.X. 500. Die Nichtentflammbarkeit sowie die hohe Durchschlagsfestigkeit von
>130.000 V/cm ermöglichen das sichere Arbeiten unter Spannung. Aufgrund seiner speziellen Formulierung hat der Sicherheitsreiniger keinen Flammpunkt, verdunstet schnell und rückstandsfrei und reinigt materialschonend alle üblichen Metalle, Kontaktbeschichtungen, Isolationswerkstoffe, Farben, Lacke, Gummi und Kunststoffe. Zu typischen Anwendungsfeldern zählen Schaltschränke, Motoren und Generatoren, Ortsnetzstationen, Bahn-Stellwerke, Leistungs- und Trennschalter
ebenso wie Trocken- und Öltransformatoren sowie Schweißtransformatoren.

Öl, Fett und Staub rückstandsfrei entfernen

Wichtiger Bestandteil der Reinigerrezeptur ist eine 3M Novec High-Tech Flüssigkeit. Sie ist schnell trocknend und elektrisch nichtleitend – diese Vorteile kommen gerade bei der Nass-Reinigung unter Spannung zum Zuge und sorgen für ein präzises, sicheres Arbeiten. Die Novec High-Tech Flüssigkeit unterstützt die schnelle Verteilung des Reinigers. Aufgrund ihrer niedrigen Oberflächenspannung und des hohen spezifischen Gewichts können die Reinigungsprodukte selbst in kleinste Spalten eindringen. Somit lassen sich rückstandsfrei öl- und fetthaltige Verunreinigungen, Staub und Fremdkörper entfernen. Anschließend wird die Flüssigkeit inclusive der Verschmutzungen in vorab ausgelegten saugfähigen Tüchern etc. aufgefangen, der Reinigungsprozess ist somit in wenigen Minuten abgeschlossen. Für besonders herausfordernde Aufgaben in der Mikroelektronik und Mechanik wie etwa die Reinigung von hochempfindlichen elektronischen Anlagen sowie Bauteilen und Geräten unter Spannung gibt es mit Rivolta S.L.X. 1000, ebenfalls unter Verwendung von Novec, eine maßgeschneiderte Produktlösung. Dieser Reiniger erfüllt höchste Sicherheitsansprüche und ist selbstverständlich ebenfalls nicht entflammbar. Die elektrische Durchschlagfestigkeit beträgt >190.000 V/cm.

Nass-Reinigung: Eine sichere und effiziente Alternative

Mit ihren Kostenvorteilen kommt die Nass-Reinigung in immer mehr produzierenden Bereichen zum Einsatz. Sie verbindet Arbeitssicherheit mit Funktionssicherheit und erfüllt somit zwei wesentliche Voraussetzungen für sichere Produktionsprozesse:
Zudem beugt eine vorausschauende Pflege und Wartung möglichen Ausfällen vor und kann die Lebensdauer von elektrischen Anlagen deutlich verlängern – auch dies sind wichtige wirtschaftliche Argumente, die für dieses bewährte Verfahren sprechen.

Ihr

kostenfreies

Messeticket