FRP – Monitoring Unit

Beschreibung

Monitoring der Spannungsänderungen in Materialien aus
glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK).

Die patentierte und nachrüstbare FRP-Monitoring Unit liefert exakte und validierte Daten über den Zustand Ihres GFK-Equipments. Damit können Hinweise auf eine Vielzahl von Schädigungen wie z.B. Matrix- oder Faserrisse und weitere strukturelle Abweichungen frühzeitig gegeben
und ausgewertet werden. Durch die Datenübermittlung via LoRaWAN®, sowie die integrierte Hochleistungsbatterie ist die Funktion auch unter schwierigen Bedingungen sichergestellt.

Mittels eines Aktor-/Sensor-Systems pro FRP-Monitoring Unit wird das Faserverbundmaterial (GFK) periodisch angeregt und die Resonanzfrequenz ermittelt. Hierbei werden Spannungsänderungen im Material frühzeitig erkannt und übermittelt. Die Monitoring Unit kann
an Neu- & Gebrauchsstrukturen dauerhaft verbaut werden. Somit werden regelmäßige, exakte und validierte Messwerte erzeugt.

Integrierte dynamische Analysen in der Monitoring Unit sowie auf der AMBRELLA Plattform liefern aktuelle Übersichten und Trends, der überwachten Objekte. Damit kann die Anlagensicherheit erhöht, ungeplante Ausfälle vermieden und Wartung besser geplant werden.

Wesentliche Vorteile:
• Patentierte und nachrüstbare Sensorik
• Batteriebetrieben, bis zu 5Jahre Laufzeit
• Jederzeit verfügbare Daten
• Automatische Alarmierung per Instant-Messaging, Mail, etc.
• Einfache & Übersichtliche Auswertung
• Automatische Selbsttests
• Sofortiges Einleiten von Maßnahmen möglich
• Kein zusätzlicher Aufwand für den Zugang zu den Messpunkten
• Kein zufälliger Fehler (menschlicher Faktor)

Technische Kurzinfo:
• Prüfkopf: Piezokeramik, einlaminiert
• Auswertbare Materialen: Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK).
• Konnektivität: Bidirektionale Kommunikation via LoRaWAN®
• Temperaturbereich: Min: -20°C Max: 90°C
• Wandstärke: bis zu 12mm bei GFK.
• Batterielebensdauer: bis zu 5 Jahre in Abhängigkeit der Anzahl der regelmäßigen Messzyklen

Scroll to Top